green is cool ...

Podiumsdiskussion mit internationalen Gästen (Foto: A. Printz)

Symposium 2010

Getrieben von der Vision einer nachhaltigen Symbiose von Stadt und Landschaft, schrieb Sir Ebenezer Howard 1902 sein epochales Werk „Garden Cities of Tomorrow“, doch schon bald danach erklärte die Fachwelt diesen Traum für gescheitert – ein Fehlurteil? Folgt man der Überzeugung renommierter Architekten und Stadtplaner, dann wird Howards Vision nach mehr als 100 Jahren zur neuen Zauberformel für die ökostadt der Zukunft. „Green is Cool“ verkündet stolz der Stararchitekt Sir Norman Foster und will der Welt beweisen, dass die grüne Null-Emissions-Stadt keine Illusion ist. Aber wieder zweifelt die Fachwelt: Wurde die Gartenstadt als Zukunftsmodell doch unterschätzt oder ist die neue Stadtvision nur Etikettenschwindel? Verschlafen die Experten des Grüns, die Retter der Natur und Anwälte der Landschaft womöglich neuerlich die Chance zur verantwortungsvollen Mitarbeit an der Gestaltung der urbanen Zukunft?

Thomas Sieverts (Foto: A. Printz)
Symposium 2010 (Foto: A. Printz)

Am 15. Oktober 2010 widmeten sich fünf renommierte Experten aus dem In- und Ausland im Rahmen des 3. Weihenstephaner Forums 2010 den zentralen Fragen nach der Zukunft durchgrünter Städte. Zu Gast waren:

Hier finden Sie das detaillierte Programm des Sympiosiums (PDF 3,4MB)

Positionsbestimmung. Udo Weilacher
From Garden City to Green Metropolis? Erik de Jong
Für eine kritische Rekonstruktion der Garten-Stadt. Michael Koch
Should landscape architects design cities? Thorbjörn Andersson
"Emerging Urban Landscape" ist eine geheime Gartenstadt. Thomas Sieverts
Community of Tomorrow - Lessons from Yesterday. Joseph Barnes
Lockruf der Gartenstadt - Illusion oder Vision. Podiumsdiskussion

 

Mehr als 200 angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen die Gelegenheit wahr, im Europäischen Künstlerhaus "Schafhof" in Freising der Veranstaltung zu folgen.


Die Veranstalter ...

  • TUM Studienfakultät Landschaftsarchitektur und -planung
  • Bund Deutscher Landschaftsarchitekten
  • AlumniClubLandschaft TUM e.V.
  • Freunde der Landschaftsökologie Weihenstephan e.V.

... danken herzlich folgenden Förderern

  • Allianz Umweltstiftung
  • DATAflor
  • Garten+Landschaft
  • Richter Spielgeräte
  • ESRI Deutschland
  • Stein+Design Bayern
  • Vectorworks
  • Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau